Einleitung

Abfahrt

Österreich

Ungarn

Rumänien

Bulgarien

Türkei

Georgien

Russland 1

Kasachstan 1

Russland 2

Kasachstan 2

Russland 3

Mongolei

Russland 4

Usbekistan

Kirgisistan

Polen

Wieder in Deutschland

Nachwort

Bettellink

Bulgarien

Rumänien Bulgarien Bulgarien


Bulgarien erwartet uns mit dem ersten längeren Stau vor der Grenze .

Weit fahren wir nicht mehr nachdem wir dem Grenzübergang überstanden hatten . Witzigerweise würden die LKW schneller abgefertigt als die PKW , wo wir als Wohnmobile gestanden sind .

Am Späten Nachmittag finden wir einen ehemaligen Behelfsflughafen wo ich dringend meinen Luftverlust machen muß und Martin die Gelegenheit nutzt einen Ölwechsel zu machen .

Ich weiß nicht wer dafür verantwortlich ist , das vorne beim Druckluftschalter für die Motorbremse Aludichtringe verbaut sind . Entweder so ein schwachsinniger Erbsenzähler bei Daimler . Der bei der Materialkunde nicht aufpasst hat und nicht weiß das Alu unsern Gesalzen Straßen nicht stand hält , oder wieder mal so ein blöd gesoffener bei der Bundeswehr , der daran herumgebastelt hat .

Eine wunderschöne Betonplatte die eigentlich zu beschleunigungs- Rennen einladen würde , aber wir haben mit dem Düdo und den 1017 die falschen Fahrzeuge dabei .

Standplatz

Land Land

Am nächsten Tag geht es weiter nach Veliko Tarnovo . Martin , Sabine und Simon waren hier schon mal vor zwei Jahren und nach einen Baumarkt und Lidl Besuch .

Wir beziehen einen Stellplatz mitten in der Stadt . Müllentsorgung ist gesichert und es steht sogar eine öffentliche Toilette bereit . Simon und Shara vergnügen sich derweil am großen Spielplatz .

Bulgarien ist bis jetzt das Sauberste Land auf der Reise .

Am Stellplatz ist ein Riesen Kreisverkehr . Martin erzählt mir das sich am Abend die örtlichen Fahrzeugfan´s hier treffen zu driften . Nach einen ausführlichen Abendessen beziehen wir unsere Aussichtsplätze . Der Parkplatz wird voll . Meist BMW . Natürlich sehr viele Jungs und Mädels zwischen 12 und 35 Jahren . Mit vielen wird sich zwanglos unterhalten und ab und zu Startet einer zum Driften um den Kreisverkehr und seinen geschwungen Zufahrten . Das stelle sich mal einer bei uns vor ? Die " Besorgenden Bürger " rufen doch schon nach der Ordnungsmacht wen sich mehr wie fünf Leute mit einen KFZ in der Stadt treffen . Die " Schmiere " würde sich auf sie Stürzen um mit Anzeigen wegen nicht korrekten Eintragungen und ähnlichen schnell ein paar Häkchen bei der offiziellen nicht geführten Akte " Beschäftigungsnachweis " zu ergattern , anstatt ihrer aufgaben nachzugehen .

Kein wunder warum immer mehr Jugendlich sich in Keller verkriechen und im Internet verkehren .

Gegen 24:00 Uhr war alles vorbei und es wurde sehr ruhig bis ca. 6:00 Uhr in der Früh .

Veliko Tarnovo Veliko Tarnovo
Veliko Tarnovo Bulgarien
Bulagarien

Am nächsten Tag stand das Ufo auf den Programm . Martin und Sabine Schwärmten von einen verlassen Bau der Kommunistischen Partei in den Bergen vor . Kurz das " UFO " . Süd und Nord Bulgarien werden von einer Bergkette getrennt und daher gibt es ein paar Geschichtsträchtige Pässe . Unter andern einen der die Bulgaren als Start in der Unabhängigkeit ansehen . Sie waren Hilfstruppen von den Russen als der Osmanische - Russische Krieg in Bulgarien tobte und die Osmanen nach den verlorenen Krieg Bulgarien aufgeben mussten . Den aufstieg zu den Mahnmal ließen wir ausfallen . Es fing zu Regnen an . Also weiter zum UFO . Luftlinie ca. 20km entfernt konnte in den Bergen schon eine länger anfahrt bedeuten . Aber ich wurde nicht enttäuscht , es war beeindruckend . Leider war es kein Geheimtipp mehr und so war dort 24h ein Wachmann Postiert und man konnte leider nicht mehr in innere .

Wir fanden unterhalb des Ufo einen schönen Übernachtungsplatz und Grillten .

Land Land
Land Bulgarein
Ufo Bulgarein
Shara Bulgarein
Hand Bulgarein
Bulgarein Bulgarein
Standplatz

Bulgarein

Land Bulgarein
Bulgarien Bulgarien
Bulgarien ufo
ufo ufo
ufo ufo
ufo ufo
ufo ufo
ufo Bulgarien
ufo Bulgarien
ufo ufo
Bulgarien ufo
ufo ufo
Bulgarien

Am nächsten Tag noch vorbei an der Statue des Russischen Zaren der damals bei den Kriegen an der Macht war und weiter in die Türkei .

Bulgarien

Eines meiner Lieblingsländer , das ich schon lange nicht mehr gesehen habe . Ich war schon gespannt .

Turkei