Einleitung

Spanien

Spanien
der Weg zur Fähre


Marokko bis zur Dadesschlucht

Meknes Stassenbilder in S/W

Marokko Dadesschlucht bis Marrakesch

Marokko Sonderseite wegen Corona COVID-19

Marrakesch

Marokko3

Spanien

Ruckfahrt

Bettellink

Meine Flucht vor der Kälte

Meine Flucht vor der Kälte

Spanien Portugal Marokko


Wieder zurück in Deutschland bin ich doch erst mal in ein Loch gefallen .

Ich war ohne eigenes zuhause in D , Lag fest bei meinen Freunden und wusste auch nicht so recht wie es weiter geht . Das mit den Blattfedern verzögerte sich immer mehr und so saß ich fest . Das und das ungewohnte Gefühl der Freiheit und der nirgendwo hin gehören musste ich erst mal verarbeiten werden . Ich danke Kami und Susi für ihre Geduld . Während viele in wütende Aktivität verfallen , geht bei mir in den Zustand eigentlich gar nichts mehr. Ich brauche meinen Geist um was zu machen und nicht , was zu machen um meinen Geist zu betäuben . Auch hatte ich nicht „den Vorteil“ in einen Rahmen zurück zukehren . Keine Arbeit und keine Gesellschaftlich Verpflichtungen , die mir einfach eine Richtung und eine Beschäftigung geben . Ja auch Freiheit hat ihren Preis und es ist nicht alles leicht und muss auch erlernt werden .

Was sich in den letzten Jahren immer mehr abzeichnete, ist ganz einfach, ich bin halt in Deutschland nicht mehr zu hause . Ich habe zu viel in der Welt gesehen und einen zu weiten Horizont aufgebaut als das ich noch weiter mit Scheuklappen durch mein Vaterland gehen kann . Wo anders bin ich Gast und ich kann nur beobachten . Aber in Deutschland muss ich Farbe bekennen und kann mich nicht mehr in meiner Arbeit wegducken und mich mit den vielen unnützen Geschenken unser Wohlstands Gesellschaft betäuben .

Als mein LKW wieder ganz war hatte ich mir noch eine sehr Schmerzhafte Wohlstandkrankheit zugezogen . Unter der leide ich noch immer , zwar nicht mehr so Schmerzhaft aber dafür mit lang anhaltenden Hunger . Immerhin tut das Abnehmen meinen Körper gut und ich werde wieder fitter .

Um mein Leben wieder in den griff zu kriegen musste ich leider auch mit ein paar Kompromisse aufräumen die mich schon lange zum nachdenken gebracht hatten .

Die Schwierigste und einschneidendste war der ausstieg bei Zerberus . Ich war ziemlich genau 30 Jahre dabei , aus Überzeugung . Leider entwickelt sich auch ein Rockerclub weiter und ich konnte leider nicht mehr mitgehen . Die längste Zeit meines Leben war ich ein Zerberus . Aber die Zeiten sind vorbei und was früher war ist nun mal Heute nicht mehr .

Also die Flucht in Warme und in die Ruhe . Aufarbeiten meiner Reise in die Mongolei und wieder zurück . Die Homepage der Reise fertig machen . Das Bilderbuch fertig machen . Ja das ist fertig und ich warte darauf das Anke die Korrektur macht das ich es Drucken lassen kann .

Bilder fertig bearbeiten und die neues Reise page erstellen und noch ein paar Reparaturen am LKW . Da ich am liebsten bei offener Tür und Fenster arbeite , am LKW sowieso wen es warm ist , bin ich nach Spanien aufgebrochen . Beim meinen guten Bekannten Hannelore und Werner durfte ich dann erst mal stehen und zur ruhe kommen . Motorrad fahren , den Geist zur Ruhe kommen lassen , und die Sonne hat meine Lebensgeister wieder geweckt und meine Laune sehr gut angehoben . Bis auf Ventile einstellen bin ich fertig und mit meiner Reisepage bis Spanien .

Wie ihr seht fange ich gerade damit an .

Diesmal leite ich sie mit ein paar Bilder aus Deutschland ein . Deutschland ist nun langsam auch nur ein Reiseland für mich in den ich nur noch Temporär bin . Deswegen mal ein paar schöne Bilder aus meiner alten Heimat Franken .


Achja , nicht über die Schrift wundern. :-) Das ist eine die speziell für Legastheniker entwickelt worden ist und für diese leichter zu lesen ist. Wen es aber Probleme bei den „Normalen“ gibt, beim lesen, bitte melden dann stelle ich wieder um auf „Comic Sans“.

Dorf Dorf
Dorf

Beginnen werde ich mit ein einen ganz kleinen Dorf in Oberfranken.

Ellersdorf.

Man sieht halt den Spätherbst. Aber tatsächlich war an einen Haus eine einsame, schön gelb blühende Rose zu sehen.

Dorf
Dorf

Unten :

Einer meiner Standplätze wo ich gerne stehe wen ich in Franken bin, ist in Baunach.

Dorf
Dorf Dorf
Dorf Dorf
Dorf Dorf
Dorf Dorf
Dorf Dorf
Dorf Dorf
Dorf Dorf
Dorf Dorf
Dorf Dorf
Dorf Dorf
Dorf

Unten :

Dreikönig im Jahr 2020. Schönes wetter verleiten mich noch zu einen Abschiedsspaziergang zu den Baunacher Baggerseen.

Dorf
Dorf Dorf
Dorf

Unten :

Dreikönig im Jahr 2020. Schönes wetter verleiten mich noch zu einen Abschiedsspaziergang zu den Baunacher Baggerseen.

Dorf Dorf
Dorf Dorf
Dorf Dorf

Kaltstart am Morgen. Die Dieselqualm Wolke zieht langsam über den Ebrach Grund .

Dorf

Der Abend davor. Die Dämmerung war Atem beraubend .

Oben am Kreuzberg.

Dorf

Noch ein paar Bilder in groß.

Dorf

Dorf

Dorf

Unten :

Noch ein paar Bilder vom Neuen Jahr, ihn und um Ellersdorf.

01.01.2020 01.01.2020
01.01.2020
01.01.2020 01.01.2020
01.01.2020 01.01.2020
01.01.2020

Also Aufbruch ins Warme. Pause im Süden von Frankreich.


Die ersten Bilder in Spanien, es war zwar noch Kalt aber die Sonne strahlt unverkennbar.

01.01.2020
01.01.2020 01.01.2020
01.01.2020 01.01.2020
01.01.2020 01.01.2020
01.01.2020

Also Aufbruch ins Warme. Pause im Süden von Frankreich.

Mittagspause Mittagspause

Die ersten Bilder in Spanien, es war zwar noch Kalt aber die Sonne strahlt unverkennbar.

unterwegs

Mittagspause Mittagspause
Mittagspause

Weiter geht es hier mit der Spanien Seite.